Ein neues Co-Präsidium für das nationale Komitee Ehe für alle

Maria von Känel und Daniel Stolz führen den Verein durch den Abstimmungskampf

Im Rahmen der ausserordentlichen Generalversammlung vom 17. Februar 2021 hat der Kampagnenverein “Ehe für alle” ein neues Co-Präsidium gewählt: Maria von Känel und Daniel Stolz, beide bereits bisher Mitglieder des Vorstandes. Maria von Känel, 50, ist Geschäftsführerin des Dachverbandes  Regenbogenfamilien. Daniel Stolz, 53, ehemaliger Basler FDP-Nationalrat, ist Vorstandsmitglied von Network. Das Co-Präsidium steht, wie auch die Kampagnenleitung, für Auskunft gerne zur Verfügung.Neu vertritt Antonia Hauswirth die Lesbenorganisation Schweiz (LOS) im Vorstand.


Weitere News

Einreichung der Unterschriften gegen die Ehe für alle: Wir werden die Gleichberechtigung erkämpfen!

Das nationale Komitee Ehe für alle nimmt zur Kenntnis, dass die Gegner:innen der Ehe für alle die nötigen Unterschriften für das Referendum gesammelt haben.

Weiterlesen

Ein historischer Tag für die LGBT-Rechte in der Schweiz

Nach sieben langen Jahren hat das Parlament die Ehe für alle in der Schlussabstimmung beschlossen.

Weiterlesen